Bachelor Volkswirtschaftslehre
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Schülerwettbewerb

Durch den Schülerwettbewerb sollen Schüler:innen motiviert werden, sich selbständig mit aktuellen und wichtigen wirtschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen.

01.02.2021

Wettbewerb 2021

Natürlich war die Pandemie das zentrale Thema im vergangenen Jahr. Aber auch, wenn es viele wirtschaftlich relevante Fragen gibt, die man im Zusammenhang mit der Pandemie stellen kann und stellen muss, haben wir uns nach längerer Diskussion entschieden, die Pandemie nicht zum Thema unseres Schülerwettbewerbs im Jahr 2021 zu machen. Wir glauben, uns allen tut es hier ganz gut, auch einmal wieder über etwas Anderes nachzudenken.

Thema des Wettbewerbs 2021 ist:

"City Maut für München?"

 

München zählt mittlerweile zu den staureichsten Städten Europas. Wie würde sich eine City Maut in München auswirken? Welche wirtschaftlichen Folgen wären zu erwarten? Wie spielen Fragen der Klimapolitik in das Thema? Gibt es gute Argumente für „Freie Fahrt für freie Bürger“? Welches sind die zentralen Argumente, die für eine Steuerung des Verkehrs sprechen? Wie könnte man den drohenden Verkehrskollaps anders abwenden, welche lenkenden Instrumente stehen der Politik zur Verfügung?

Im Essay sollen die wichtigsten ökonomischen Aspekte zu dem Thema aufgeführt und gegeneinander abgewogen werden. Für einen Einstieg in das Thema empfehlen wir Ihnen die Informationen zur aktuellen Studie des ifo Instituts.

Der Beitrag ist bis zum 15. März 2021 entsprechend der bekanntgegebenen Richtlinien (s. insb. "Mitmachen" und "Wettbewerbsbeitrag") einzureichen.

Wir danken dem Volkswirte Alumni-Club für die Bereitstellung der Preise!

Mitmachen

Teilnahmeberechtigt sind deutschlandweit alle Schüler:innen, die die Jahrgangsstufen 11 bis 13 eines allgemeinen oder beruflichen Gymnasiums, einer Fachoberschule oder einer Berufsoberschule besuchen.

Alle Teilnehmer:innen müssen sich über ein Bewerbungstool anmelden und dort ihren Wettbewerbsbeitrag als PDF-Dokument hochladen. Das Bewerbungstool ist ab 15.01.2021 freigeschaltet.

Einsendeschluss für den Wettbewerbsbeitrag für das Jahr 2021 ist der 15.03.2021.

Wettbewerbsbeitrag

Alle Teilnehmer:innen verfassen ein Essay zum Thema der jeweils aktuellen Ausschreibung. Das Essay darf maximal 8.000 Zeichen umfassen. Die Verwendung von Grafiken, Tabellen etc. ist möglich, aber nicht vorgeschrieben. Soweit Quellen benutzt werden, muss dies im Text gekennzeichnet und als Anhang ein Quellenverzeichnis beigefügt werden. Grafiken, Tabellen und Quellenverzeichnis zählen nicht mit in die Zeichenbegrenzung.

Alle eingehenden Wettbewerbsbeiträge werden von einer Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Andreas Haufler (Seminar für Wirtschaftspolitik der LMU München) bewertet. Dabei zeichnet sich ein gelungener Beitrag insbesondere durch folgende Punkte aus:

  • Verständliche und konsistente Argumentation
  • Originalität der Gedanken
  • Deutliche Trennung von Fakten und Meinungen/Bewertungen
  • Belege für verwendete Fakten
  • Klarer sprachlicher Ausdruck

Preise

Die Preisträger:innen werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Jeder Wettbewerbsbeitrag muss grundsätzlich von einem:r Schüler:in verfasst werden. Alle eingesandten Wettbewerbsbeiträge nehmen an der Einzelwertung teil. Darüber hinaus können Teams gebildet werden. Diese bestehen aus maximal drei Teilnehmer:innen, die jeweils einen eigenen Wettbewerbsbeitrag einreichen.

  • 1. Platz: 300 Euro 3. Platz: 150 Euro 5. Platz: 50 Euro
  • 2. Platz: 200 Euro 4. Platz: 100 Euro 6. - 20. Platz: Buchpreise